Trainingsbeschreibung

 

In den vergangenen Jahren hat im deutschsprachigen Raum das Interesse an MBSR und anderen achtsamkeitsbasierten Interventionen, sowie die Anerkennung dieser Methoden als Ergänzung zu konventionellen medizinischen und therapeutischen Behandlung stetig zugenommen. Dieses wird u.a. deutlich an den zahlreichen Publikationen, Forschungsprojekten sowie Fachkongressen, Seminaren und Fortbildungen, die MBSR zum Gegenstand haben. 

Was ist MBSR?

MBSR (mindfulness based stress reduction) kann man am besten mit Stressbewältigung durch die Übung der Achtsamkeit übersetzen. Es ist ein Übungsprogramm, welches 1979 von Dr.John Kabat-Zinn an der Universitätsklinik von Massachusetts (USA) entwickelt und seitdem weltweit mit großem Erfolg im Gesundheitsbereich, aber auch in vielen anderen Bereichen, wie in der Wirtschaft, im Sport,... angewendet wird.

Die Wirksamkeit von MBSR wurde in zahlreichen wissenschaftlichen Studien bestätigt. Bei der Mehrheit der TeilnehmerInnen wurden folgende Veränderungen nachgewiesen:

  • anhaltende Verminderung von körperlichen und psychischen Beschwerden
  • bessere Bewältigung von Stresssituationen
  • erhöhte Fähigkeit sich zu entspannen
  • wachsendes Selbstvertrauen und verbesserte Selbstakzeptanz
  • mehr Energie und Lebensfreude

Im Mittelpunkt dieser MBSR Kurse steht die intensive Schulung der Achtsamkeit, sowohl in der formellen Praxis, wie auch im Alltag. 

Was ist Achtsamkeit?

Achtsamkeit bedeutet ein offenes und nicht wertendes Gewahrsein dessen, was in diesem Augenblick geschieht.

Jetzt - Hier - So gut es geht

Durch diese direkte Erfahrung des Augenblicks gewinnen wir ein tieferes Verständnis für uns selbst und den Herausforderungen unseres täglichen Lebens. Die Praxis der Achtsamkeit führt zu einer umfassenderen, erweiterten Sichtweise, die so neue, sinnvolle und kreative Handlungsmöglichkeiten eröffnen kann.

Wir lernen, immer wieder innezuhalten und den Herausforderungen unseres Lebens mit mehr Ruhe, Klarheit und Akzeptanz zu begegnen.